Abklärung:
Damit Sie Klarheit erhalten.

Wann ist eine Abklärung nötig?

Für eine Abklärung gibt es ganz unterschiedliche Auslöser. Zum Beispiel: Schulschwierigkeiten, Erziehungsprobleme, Schwierigkeiten im Erwachsenenalltag. Oder die Folgen einer Hirnschädigung.

Wie spielt sich die Abklärung ab?

Wir nehmen ausschliesslich Einzelabklärungen vor.

Die Abklärung umfasst Tests und Gespräche. Wir teilen den Beteiligten mit, welche Beobachtungen wir gemacht haben, welcher Befund sich daraus für uns ergibt und welches weitere Vorgehen wir empfehlen.

Die Angehörigen sind bei der Abklärung anwesend. Nach Möglichkeit nehmen weitere Bezugspersonen an der Abklärung teil, zum Beispiel Lehrer oder Therapeuten.

Die erste Abklärung verlangt in der Regel eine Präsenzzeit von zwei bis drei Stunden. Für die genaue Beurteilung ist oft eine zweite Abklärung nötig.

Was klären wir genau ab?

Wir ermitteln den Entwicklungsstand. Wir klären ab, ob eine Wahrnehmungs- oder Sprachproblematik vorliegt. Und wir legen bei Bedarf den therapeutischen Ansatz fest.

Wie geht es nach der Abklärung weiter?

Wir beraten Eltern und Angehörige oder externe Bezugspersonen und Sozialinstitutionen über die weiteren Schritte, die unserer Meinung nach angezeigt sind.

Was kostet die Abklärung? Wer kommt dafür auf?

Der Aufwand für eine Abklärung umfasst im Normalfall 7 Stunden à CHF 160.–, also total CHF 1120.–.

Darin inbegriffen sind sämtliche Leistungen wie Vorbereitung, Test- und Video-Analysen, schriftlicher Bericht, Beratung von externen Bezugspersonen und Sozialinstitutionen.

Wir stellen die Kosten den Eltern in Rechnung. Oder einer Kostenstelle, sofern eine schriftliche Verfügung bzw. Kostenzusage vorliegt. In finanziellen Notlagen versuchen wir, eine Lösung zu finden.

Wer meldet wen an?

Die Anmeldung nehmen Sie als Eltern oder Angehörige vor. Oder als externe Bezugsperson oder Sozialinstitution. Zum Beispiel als

  • Arzt
  • Früherziehungsdienst
  • Heim
  • Kindergärtnerin
  • Lehrer
  • Schule
  • Schulgemeinde
  • Schulpsychologischer Dienst
  • Therapeut
  • Ergotherapeut
  • Logopäde
  • Physiotherapeut
  • Psychomotorik-Therapeut
  • Psychologe

Anmelden können Sie Kinder und Jugendliche aller Altersstufen. Als erwachsene Person melden Sie sich selber an oder lassen sich anmelden.

Wie nehmen Sie die Anmeldung vor?

Am besten, Sie nehmen zuerst mit uns Kontakt auf – und senden uns anschliessend das Anmeldeformular.

Adrian Hofer
Leiter wahrnehmung.ch
lic. phil. Psychologe / Dipl. Logopäde
Instruktor Affolter-Modell®

Telefon +41 (0)71 222 02 34
E-Mail adrian.hofer@wahrnehmung.ch

pdf 'Anmeldeformular.pdf' herunterladen

pdf 'Kostengutsprache.pdf' herunterladen

Therapie
Beratung
Kurse

Therapeut

Altersbetreuung

Pflegepersonen

Eltern

Erzieher

Sozialpädagoge

Erwachsener

Schulbehörde

Gönner

Jugendlicher

Kind

Student

Mütterberatung

Spitex

Psychiater

Lehrperson

Dienste

Spital

Reha-Klinik

Arzt